21.07.2014 Strohpressebrand in Atzenbrugg

Am 21. Juli um 16.00 Uhr wurde die Feuerwehr Atzenbrugg, in weiterer Folge auch die Feuerwehren Trasdorf und Heiligeneich zu einem Flurbrand zwischen Ebersdorf und Hütteldorf alarmiert.

Sofort nach der Alarmierung rückte die FF Atzenbrugg mit dem Tanklöschfahrzeug, Kleinrüstfahrzeug und Kommandofahrzeug zum Brandort aus. Der entlegene Einsatzort war zunächst nicht direkt zu sehen und konnte auf Grund der Rauchentwicklung dann aber an der vermuteten Stelle gefunden werden.

Am Einsatzort eingetroffen fanden wir nicht wie in der Alarmierung angegeben nur einen Flurbrand vor. Eine Strohpresse war in Brand geraten und befand sich bereits im Vollbrand. In der Presse war aber zum Glück kein Strohballen mehr enthalten.

Das Feuer konnte von der Mannschaft des Tanklöschfahrzeuges nach kurzem Löschangriff mit Schaum gelöscht werden, mit dem die Presse geflutet wurde. Die ebenfalls alarmierte FF Trasdorf unterstützte die Löscharbeiten mit einem Hochdruck-Rohr. Auch die FF Heiligeneich war auf Grund der unsicheren Ortsangabe mitalarmiert worden und ist ausgerückt.

Nach dem Abschluss der Nachlöscharbeiten konnten wir um 17.30 Uhr den Einsatz beenden und rückten ins Feuerwehrhaus ein.

Eingesetzte Kräfte:
FF Atzenbrugg
FF Heiligeneich
FF Trasdorf
Polizeiinspektion Atzenbrugg

Text: OBI Mag. Peter Haferl, FF Atzenbrugg
Fotos: Erich Marschik

strohpresse-2.jpg strohpresse-3.jpg
strohpresse-4.jpg strohpresse-5.jpg
strohpresse-6.jpg strohpresse-g.jpg
zum Seitenanfang | eine Seite zurück | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen

aktuelle Feuerwehreinsätze in Niederösterreich

Wetterwernungen von ZAMG ZAMG-Wetterwarnungen

Termine Abschnitt