10.04.2016 Inspektion in Atzenbrugg

 Ein Brand in der Spenglerei Marschall in Weinzierl mit mehreren vermissten Personen war die Annahme für die diesjährige Inspektionsübung in der Gemeinde Atzenbrugg, die am Sonntag dem 10.04.2016 in Weinzierl stattfand.

 Rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren Atzenbrugg, Heiligeneich und Trasdorf wurden dazu mit 11 Fahrzeugen gegen 09.00 Uhr zur "Karosserieklink" der Firma Marschall alarmiert.

Dort war - als Übungsannahme - in der Spenglerei ein Wohnmobil im Zuge von Schweißarbeiten in Brand geraten und durch die Brand- und Rauchentwicklung wurden mehrere Personen im Betriebsgebäude vermisst.

Die direkte Alarmierung über die Landeswarnzentrale und die äußerst realistische Übungsdarstellung war dabei für alle Teilnehmer Herausforderung und Motivation zugleich.

Den eintreffenden Feuerwehren wurden von der Übungsleitung der FF Atzenbrugg die entsprechenden Aufträge zur Menschenrettung und Brandbekämpfung übertragen.

Die eingesetzten Atemschutztrupps konnten die vermissten Personen in der verrauchten Werkstätte rasch auffinden und ins Freie bringen. Ein verunfallter Mitarbeiter musste aus seiner misslichen Lage unter einem PKW befreit werden und eine weitere Person wurde mittels Arbeitskorb des Kranfahrzeuges vom Obergeschoß gerettet.

Ebenso wurden die Brandbekämpfung und der Schutz angrenzender Objekte durchgeführt, wo die Wasserversorgung der eingesetzten Tanklöschfahrzeuge mittels Zubringleitungen aus der nahegelegenen Perschling erfolgte.

Nach rund einer Stunde war das Übungsziel erreicht und Unterabschnittskommandant HBI Gerald Keiblinger konnte zur Übungsbesprechung das Inspektionsteam unter Abschnittskommandant-Stv. ABI Hans Kellner, den Bürgermeister der Marktgemeinde Atzenbrugg Ferdinand Ziegler, GGR Mag. Edith Mandl sowie die Familie Marschall begrüßen.

Die Übungsausarbeiter BI Richard Marschik und OLM Andreas Huber erklärten dabei zunächst die Übungsannahme und im Anschluss erläuterte Übungsleiter OBI Peter Haferl gemeinsam mit den eingesetzten Gruppenkommandanten die einzelnen Einsatzschwerpunkte.

Seitens des Inspektionsteams gab es dazu ein großes Lob für die Übungsdarstellung und -durchführung aber auch einige Kritikpunkte und Verbesserungsvorschläge.

Abschließend gratulierte Bürgermeister Ferdinand Ziegler zur Übung und äußerte sich stolz über den Mannschafts- und Ausbildungsstand seiner Feuerwehren. Als Dankeschön lud er alle Teilnehmer auf einen Imbiss zum Heurigen Berger in Hütteldorf ein.

Besonderer Dank von allen Seiten galt abschließend der Familie Marschall für die Möglichkeit, auf deren Firmengelände eine derartige Übung abhalten zu können.

Eingesetzte Kräfte:
FF Atzenbrugg mit KDOFA, TLFA, LAST und MTF
FF Heiligeneich mit KDO, RLF-A, KLF, ALA
FF Trasdorf mit TLFA, KLF und KDO
Inspektionsteam des AFK Atzenbrugg

Text: OBI Mag. Peter Haferl, FF Atzenbrugg
Fotos: Erich Marschik, http://www.fotomarschik.at/?page_id=3235

Infos: www.ff-atzenbrugg.at

Inspektion Atzenbrugg1.jpg Inspektion Atzenbrugg2.jpg
zum Seitenanfang | eine Seite zurück | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen

aktuelle Feuerwehreinsätze in Niederösterreich

Wetterwernungen von ZAMG ZAMG-Wetterwarnungen

Termine Abschnitt